Aberglaube Wiki
Advertisement

Diese Aberglauben sind fast überall auf der Welt bekannt:

11772 18oct12.jpg

  1. Wenn man die ganze Zeit negativ denkt und z.B. ständig sagt ich bin Krank, ich bin Krank. Dann wird das Negative auch eintreffen und man wacht am nächsten Morgen wirklich krank auf.
  2.  Hufeisen bringen Glück allerdings nur wenn die offene Seite nach unten zeigt, wenn die offene Seite nach oben zeigt bringt das Hufeisen Pech.
  3. 4 blättrige Kleeblätter bringen Glück
  4. Ein zerbrochener Spiegel bringt 7 Jahre Pech
  5. Altes Sprichwort: Ein Unglück kommt selten allein (das bedeutet soviel wie das auf ein Unglück häufig noch mehr Pech folgt).
  6. Ein Tasse bricht entzwei. Soll Unglück bringen
  7. Wenn du beispielsweise eine Aufgabe erhälst und z.b. schwörst,also praktisch verspricht diese Aufgabe zu erledigen, dein versprechen also deinen Schwur. jedoch brichst so wird dir zur Strafe etwas schlimmes passieren
  8. Eine schwarze Katze bringt Pech
  9. Wenn einem eine schwarze Katze von links über den Weg läuft bringt das Unglück
  10. Katzen haben 9 Leben. Das bedeutet das eine Katze nach ihrem Tod als eine andere Katze wieder geboren wird und das geschieht insgesamt 9 mal,es gibt auch Menschen die glauben das Katzen nur 7 Leben haben.
  11. Salz verschütten bringt Pech
  12. Unter offenen Leitern durchlaufen bringt Pech. Aber es gibt bei manchen Ländern auch den Aberglauben das es glück bringt unter Leitern durch zu laufen
  13. Es gibt Menschen die an Horoskope und Wahrsager glauben
  14. Es gibt auch Menschen die glauben das ein Traumfänger funktioniert. Es gibt zwei Funktionsmöglichkeiten. / 1. Funktionsmöglichkeit : Der Traumfänger fängt alle guten Träume und speichert sie praktisch und sorgt dafür das man die guten Träume immer wieder träumt. / 2. Funktionsmöglichkeit : Der Traumfänger fangt alle schlechte Träume speichert sie und verhindert das man diese Träume nochmal träumt. / Und wenn man die mittlere Perle des Traumfängers berührt entweichen alle Träume.
  15. Es gibt Menschen die sind so abergläubisch wenn sie etwas bestimmtes getan haben und ihnen danach etwas gutes wiederfahren ist machen sie das was sie vorher getan haben noch mal, z.b. wenn sie früh einen bestimmten Tee getrunken haben und am selben Tag ist ihnen etwas gutes passiert ,trinken sie am nächsten morgen wieder den gleichen Tee
  16. Wenn man von jemanden träumt oder gerade plötzlich an jemanden denkt hat dieser jemand gerade an dich gedacht
  17. Freitag der 13. ist ein Pechtag
  18. Die Zahl 13 bringt ebenfalls Pech
  19. In Italien gilt die Zahl 17 als Pech Zahl ,in Japan die 4
  20. Es gibt den Aberglauben ,das man sich, wenn etwas neues gemacht hat was man vorher noch nie gemacht hat, etwas Wünschen darf und dieser Wunsch auch in Erfüllung geht.
  21. Viele Menschen glauben tatsächlich daran das der Vollmond magische Kräfte hat
  22. Manche Menschen glauben auch das der Vollmond Unglück bringt. Daher soll man vor dem Vollmond dreimal den Hut ziehen oder drei Knickse machenUm sich bis zum nächsten Vollmond vor Unglück und Leid zu schützen
  23. Es gibt Menschen die glauben das es Unglück bringt wenn der Mann seine Frau vor der Hochzeit im Hochzeitskleid sieht
  24. Es gibt den Aberglauben ,das es Unglück bringt jemandem vor seinem Geburtstag ,zum Geburtstag zu gratulieren
  25. Es gibt Menschen  die daran glauben bzw. früher glaubten das es Monster, Teufel, Hexen, Geister und Dämonen gibt. Daher gibt es auch den Aberglauben das man nicht schlecht, bzw, überhaupt nicht über diese Monster reden soll da man sonst von diesen Monstern heim gesucht wird.
  26. Es gibt Meschen die an Karma glauben. Karma ist eine mystische Kraft im Universum die alles aus ausgleicht. Wenn man etwas böses getan hat wird man vom schlechten Karma heimgesucht und einem wiederfährt zur Strafe etwas schlechtes. Und wenn man gutes getan hat wird man vom guten Karma heimgesucht und einem wiederfährt zur Belohnung etwas gutes. Wenn du böse warst kriegts du eine verdiente Strafe. Wenn du gut warst geschehen wunderbare Dinge.
  27. Es gibt Menschen die glauben das es Schutzengel gibt, die oben in den Wolken sitzen und über uns wachen und uns beschützen. Diese Engel sind meist weiß gekleidet.
  28. Manche Menschen glauben an Todesengel , diese Engel haben eine ähnliche Funktion wie der Sensenmann, er lebt davon Menschen umzubringen. Seine Aufgabe ist es Menschen das Leben zu nehmen. Der Todesengel ist meist schwarz gekleidet
  29. Es gibt Menschen die an das Schicksal glauben. Das Schicksal ist eine Kraft im Universum die unsere Zukunft bestimmt. Das heißt das diese Menschen daran glauben das alles bzw, einige Dinge einfach aus einem bestimmten Grund passieren weil es einfach so passieren sollte, weil das Schicksal es so wollte ,und diese Menschen glauben auch das hinter einem z.b. schlechten Erlebniss irgendein Sinn und auch etwas Gutes steckt. Diese Menschen glauben auch meist daran das sie an ihrem Schicksal also an ihrer Zukunft nichts ändern können, weil alles schon vom Schicksal vorher bestimmt ist. Das Schicksal entscheidet vofrür wir bestimmt sind, also wie unsere Zukunft sozusagen Aussehen wird.
  30. Es gibt Menschen die glauben das es den Tod bzw. den Sensenmann gibt, das ist meist ein Mann oder auch ein Skelett das einen schwarzen Umhang mit Kaputze trägt und eine Sense in der Hand hällt. Das Gesicht vom Sensenmann sieht man nicht. Dieses böse Wesen stammt aus der Unterwelt und holt Menschen in den Tod ,also holt sie praktisch zu sich und bringt sie um. Der Sensenmann kann je nach Lust und Laune entscheiden ob jemand weiterlebt oder stribt. Der Sensenmann lebt davon, Menschen das Leben zu nehmen. Man soll daher nicht vom Sensenmann sprechen sonst wird man von ihm geholt ähnlich ist es auch mit dem Teufel. Der Sensenmann taucht hauptsächlich in der Nacht auf. Der Sensenmann wird auch als der Tod oder Gevatter Tod bezeichnet.
  31. Es gibt Menschen die an Wiedergeburt oder auch an ein Leben nach dem Tod glauben. Sie glauben das wenn sie sterben, später als ein anderer Mensch oder ein Tier wieder geboren werden. Dies passiert meist allerdings nur Menschen die in ihrem Leben gut waren.
  32. Wer eine Sternschnuppe sieht und sich dabei etwas wünscht, dessen Wunsch soll in Erfüllung gehen. Allerdings nur, wenn er ihn niemandem verrät... 
  33. Jemandem vor einer schwierigen Aufgabe "Hals- und Beinbruch" wünschen. Mit diesem Wunsch will man die bösen Geister hinters Licht führen. Sie sollten diesen bösen Wunsch nämlich für bare Münze nehmen und sich nicht mehr die Mühe machen, den bereits "Verwünschten" noch einmal anzugreifen. Daher soll es denjenigem Glück bringen dem man "Hals und Beinbruch" wünscht.
  34. Es gibt Menschen die früher glaubten das es Drachen gibt. Drachen sind große, reptielien Artige Wesen. Sie sind vom Körperbau den Krokodilen und dem Tyranosaurus sehr ähnlich. Drache haben schuppige Haut, spitze große Zähne, einen langen exenschwanz  z.b. wie bei den Krokodilen, und scharfe Krallen bzw. Klauen. Meist haben die Drachen große Flügel und können fliegen, und können meist Feuer speien. Es gbt gute Drachen und es gibt böse Drachen. Die guten helfen und beschützen  Königreich,Menschen,Prinzessin und König. Die bösen leben meist in einem Schloss oder bewachen ein Schloss und greifen regelmäßig Menschen an und entführen und fressen sie. Drachen sind meist entweder sehr lang oder sehr groß.
  35. Es gibt Menschen die an Meerjungfrauen und Sirenen glauben. Meerjungfraunen sind hübsche,weibliche Meereswesen. Meerjungfrauen sind halb Mensch halb Fisch. Der Oberkörper sieht aus wie bei den Menschlichen Frauen, der Unterkörper ist eine schuppige Schwanzflosse, die so wie bei den Walen geformt ist. Meerjungfrauen sind gute Wesen ,sie beschützden Meer und Meerestiere ,und helfen Seefahrer in Not. Sirenen sind böse Meerwesen es gibt sie in zwei gestalten in der einer Meerjungfrau und als  großer,hässlicher Vogel mit Menschlichem Kopf. Sie betören Seefahrer mit ihrem schönen Gesang und locken sie zu sich ,um sie dann um zu bringen. Es gibt auch Nixen das sind ähnliche Wesen wie die Sirenen. Und es gibt Wasserfrauen das sind ähnliche Wesen wie die Meerjungfrauen. Legenden nach leben Meerjungfraunen nur um sich in einen Landmann zu verlieben und sich von ihm erlösen zu lassen.
  36. In der griechischen,ägyptischen und römischen Mytologie gibt es mehrer Götter die über alles mögliche die Macht haben.
  37. Man glaubte früher auch an Kobolde,Zwerge,Einhörner und Elfen. Kobolde sind meist männliche grün gekleidete kleine Wesen mit Töpfen voll mit Gold, es gibt den Abeglauben das wenn man einen Kobold sieht das er einem seinen Goldtopf geben muss. Einhörner sind weiße Pferde mit einem magischen Horn auf dem Kopf ,Einhörner bringen Glück und spenden Leben,Kraft und Energie. Elfen oder auch Feen genannt sind meist weibliche kleine Wesen mit Flügeln und Zauberstab es gibt gute und es gibt böse Elfen.
  38. Es gibt den Aberglauben das man nicht über bzw. auf Spalten im Boden treten soll ,da die Eltern sonst starke Rückenschmerzen bekommen
  39. Menschen die kalte Hände haben ,haben ein gutes Herz. und sind sehr nett und gutherzig. Menschen die warme Hände haben ,haben ein kaltes Herz und sind gemein und böse. (Dieser Aberglaube stimmt allerdings nicht den die wärme in den Händen hängt davon ab wie viel man isst und hat nichts mit dem Herz oder den Eigenschaften zu tun. Wenn man zu wenig isst hat man kalte Hände und zwar weil der Körper seine wenige Energie nur nutzt um die wichtigsten Körperteile und Organe wie Hirn und Herz zu wärmen und Hände und auch Füße müssen dann meist frieren. Daher haben Magersüchtige meist eiskalte Hände und Füße und frieren eigentlich auch am ganzen Körper sehr stark und sehr schnell. Wenn man genügend isst hat der Körper genug Energie um auch die Hände und Füße zu wärmen.)
  40. Es gibt den Aberglauben das es Pech bringt einen Regenschirm drinnen ,z.b. im Haus, zu öffnen
  41. Es gibt das Gerücht das Frauen bzw, Mädchen ihre Periode gleichzeitig mit ihrer besten Freundin bekommen
  42. Es gibt Menschen die glauben ,das wenn ihr Haustier stirbt ,der Geist des Haustieres trotzdem im Haus seiner Besitzer weiterlebt und seine Besitzer beschützt. Und auch nur die Besitzer , die eine ganz enge Bindung zu ihrem Haustier hatten, können den Geist ihres toten Haustieres im Haus sehen oder zumindest spüren das der Geist ihres Haustieres in ihrem Haus weiterlebt, sonst niemand. Und wer das Haustier verärgert bekommt seinen Zorn zu spüren.
  43. Wer in der Halloween Nacht gemein zu Kindern ist ,wird vom Sensenmann heimgesucht.
  44. Die 7 gilt als Glückszahl ,sie bringt Glück.
  45. Wer mit dem Linken Fuß als erstes auf steht ,wird Pech und schlechte Laune haben
  46. Wer den linken Strumpf vor dem rechten anzieht, hat den ganzen Tag Pech
  47. Linkshänder sind ungeschickt
  48. Linkshänder sterben früher.
  49. Linkshänder sind selten
  50. In Linkshändern stecken meist kleine Genies.
  51. Jemand der "zwei linke Hände hat", ist jemand der sehr tollpatschig und ungeschickt ist 
  52. Jemand der "zwei linke Füße hat", kann nicht tanzen
  53. (Früheres Vourteil bzw, Aberglaube.) Früher glaubten die Menschen ​Linkshändigkeit ist eine Krankheit. Linkshänder galten früher als Unglücksbringer. Sie galten unternderem auch als abnormal. Ebenso galten sie für einen schlechten Charakter. Früher glaubten die Leute auch Linkshänder wären Hexen oder stehen mit dem Teufel im Bund, weshalb Linkshänder früher auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden.
  54. 24 oder 0 Uhr ist Geisterstunde wer um diese Zeit noch wach ist kann von Geistern heimgesucht werden
  55. Maskottchen und Talismänner. Der betreffende Gegenstand soll sowohl vor bösen Zufällen und jeglichem Unheil schützen als auch Glück und Erfolg bescheren.
  56. Glücksklee. Da das dreiblättrige Kleeblatt die Regel und das vierblättrige die überaus seltene Ausnahme ist, soll ein vierblättriges Kleeblatt seinem Finder Glück bringen. Allerdings nur, wenn er es nicht für sich behält, sondern einer anderen Person schenkt! 
  57. Finger kreuzen. Soll in Amerika und Großbritannien ähnlich wie unser "Daumen drücken" Glück bringen und das Böse abwehren. Kreuzt man bei uns dagegen die Finger heimlich hinter dem Rücken, dann will man ein gegebenes Versprechen nicht einhalten oder sagt gerade nicht die Wahrheit 
  58. Münzen in einen Brunnen werfen. Was beim Trevi-BRUNNEN in Rom ein Versprechen zur Wiederkehr ist, hat im Volksaberglauben eine weitere Bedeutung. Die Münzen sollen eine Opfergabe an den Wassergott sein und dafür sorgen, dass der Wunsch beim Hineinwerfen in Erfüllung gehen wird
Advertisement